Tages-Archive: 28. März 2016

1 2 3 5
{slimbox images/news/10/2016.03.28_bezirkspokalsieger_frauen1.jpg,images/news/10/2016.03.28_bezirkspokalsieger_frauen1_klein.jpg} Spielführerin und Siegtor-Schützin Nadine Singler bei der Pokalübergabe von Bezirksvorsitzender Manfred Müller und der Pokalspiel-Leiterin des Bezirks Sabine Müller. {slimbox images/news/10/2016.03.28_bezirkspokalsieger_frauen2.jpg,images/news/10/2016.03.28_bezirkspokalsieger_frauen2_klein.jpg} Das obligatorische Siegerbild mit Trainer Thomas Stuber (2. Von links stehend hintere Reihe) Weiterlesen
Mit dem 3:1 Sieg auf dem Bühlertaler Mittelberg feierte der SV Linx den fünften Sieg in Folge. Das Spiel auf dem neuen Kunstrasen auf dem Mittelberg hatte höchsten Unterhaltungswert. Die Linxer hatten die bessere Spielanlage und waren konsequenter bei der Chancenverwertung.„Die Vorzeichen waren für die Gäste alles andere als gut. Enger Platz, fanatisches Publikum und unmittelbar vor dem Spiel musste auch noch Keeper Harold Ball wegen Kreislaufprobleme passen. Das Spiel begann gar nicht nach Harald Heck´s Vorstellungen. Nach missglücktem Abwehrversuch von Pasquale Maisano landete der Ball vor den Füßen von SVB- Stürmer Luca Fritz, der das Linxer Ostergeschenk zum 1:0 (11.) dankend annahm. Die nächste Schrecksekunde folgte, als SVL- Abwehrchef Vincent Angelino bedrängt eine Rückgabe zum Torhüter spielte, Philip Keller mit seinem Schuss übers Linxer Tor das zweite Ostergeschenk aber nicht annahm. Dann kam die Zeit des SV Linx, der das Spiel innerhalb von zwei Minuten drehte. David Göser hatte sich auf der rechten Seite gekonnt gegen Simon Litterst durchgesetzt und war mit einem satten Flachschuss zum 1:1 (19.) ins lange Toreck erfolgreich. Der Gegner war noch geschockt, als Narek Sermanoukian seinen Sturmpartner Marc Rubio mit einem Zuckerpass bediente und der Linxer Torjäger den Ball gekonnt über Schlussmann Daniel Zeitvogel zum 1:2 (21.) lupfte. Linx hätte nachlegen müssen aber nach Spiel über drei Stationen schoss Piakai Henkel, nachdem er Torhüter bereits umspielt hatte, übers rechte Lattenkreuz. Bühlertals Abwehrspieler Andreas Fianke sah oft nur die Absätze vom Linxer Wirbelwind Piakai Henkel. Als ihm Henkel wieder einmal enteilt war, griff Fianke zum Foulspiel im Strafraum. Den Strafstoß verwandelte Marc Rubio mit seinem 18. Saisontor zur 3:1 (49.) Führung für Linx. In Überzahl ließen die Gäste danach Ball und Gegner laufen. Munter wurde es wieder als Piakai Henkel auf dem Weg zum Tor erneut gefoult wurde, der Schiedsrichter diesmal aber eine Schwalbe des Linxer sah und Henkel mit der Ampelkarte zum Duschen schickte. Eine grenzwertige Entscheidung aber nun war wieder personeller Gleichstand auf dem Platz und jetzt blies der SV Bühlertal zur Schlussoffensive. Glück hatte Linx als Philip Keller per Kopfball an der Querlatte scheiterte und beim seinem Distanzschuss Sekunden später SVL- Abwehrchef Vincent Angelino auf der Torlinie rettete. Bühlertal versuchte mit langen hohen Bällen auf Philip Keller die Niederlage abzuwenden aber damit waren die Linxer nicht zu bezwingen, zeigten kämpferische Qualitäten und erneut gute Moral. Sichtlich erleichtert war Harald Heck. „Ich bin überglücklich, gegen den SV Bühlertal gewonnen zu haben, wir waren über weite Strecken dominant und haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht“, so der Linxer Coach, der in den restlichen acht Begegnungen als SVL-Coach auf dem besten Wege ist einen guten Abgang zu erreichen.SV Bühlertal: Zeitvogel – J. Knobelspies (68. D. Knobelspies), Fianke, Kirschner, Litterst (80. Welle) – S. Keller, M. Keller, P. Keller, Schmidt, Seifermann – P. Keller.SV Linx: Guthleber – Fuchs, Angelino, Feist – Venturini, Sermanoukian – Göser (80. Cadny), Henkel, Kelbi – Maisano (80. Rapp) – Rubio.Tore: 1:0 Fritz (11.), 1:1 Göser (19.), 2:1 Rubio (20.), 3:1 Rubio FE (49.)Endergebnis: 3:1Zuschauer: 280Bericht: Dieter HeidtSV Linx - Spielberichte 2015 Weiterlesen
Mit der optimalen Ausbeute von 6 Punkten und 8:2 Toren feierte der SV Linx sportlich betrachtet ein tolles Osterfest und kletterte nach nunmehr sieben Siegen in Folge auf Rang vier in der Tabelle. Am kommenden Samstag kommt der SV Kuppenheim nach Linx, da geht es um den dritten Tabellenplatz. Einziger Wermutstropfen, Benjamin Fuchs sah im Nachholspiel gegen F.A.L. nach Notbremse die rote Karte und David Göser schied unmittelbar nach seinem Treffer zum 3:1 verletzt aus.Das Spiel gegen Schlusslicht F.A.L. war alles andere als einfach. Der Gegner war gut auf das Linxer Kombinationsspiel eingestellt. Es bedurfte einer Standartsituation, als Pierre Venturini aus 18 Meter Maß nahm und (34.) Linx in Führung schoss. Vier Minuten später bediente Narek Sermanoukian mit einem Superpass Torjäger Marc Rubio, der den Torwart umspielte und zum 2:0 einschoss. Es sah nach Linxer Kantersieg aus aber als Benjamin Fuchs Gästespieler Kai Huber zu Fall brachte, als letzter Mann „rot“ sah, konnte SVL-Keeper Guthleber den Strafstoß von Philipp Arnold abwehren, aber im Nachschuss vollstreckte Reichle (41.) zum 2:1. Der Gast wurde mutiger, die Linxer in Unterzahl zunächst fahrlässig, Kai Huber und Mark Burgenmeister verpassten den Ausgleich. Das aufbegehren des Gegners, stoppte David Göser, als er nach feiner Einzelleistung von Eimen Kelbi mit einem Flachschuss in die rechte Torecke die Linxer Führung auf 3:1 (72.) ausbaute. Nach Pressschlag schied David Göser, der bereits am Samstag in Bühlertal getroffen hatte, verletzt aus. Eimen Kelbi hätte den Schlusspunkt setzten können, scheiterte aber zweimal an Gästekeeper Niklas Messmer. Marc Rubio war es vorbehalten, den letzten Treffer und damit sein 20. Saisontor zu erzielen. Nach Foul an Pierren Venturini verwandelte er den Strafstoß (90.) sicher zum 4:1 Endstand für Linx. Überrascht über den guten Besuch stellte der SVL-Vorstand Fritz Wendling fest, dass der SV Linx-Osterhase fleißiger war und vier Eier gelegt hatte. Harald Heck rechnete zusammen: „Wir haben die letzten sieben Spiele gewonnen, 24 Tore erzielt und heute nach nur einem Tag Spielpause in Unterzahl einen Arbeitssieg errungen, dabei aber immer versucht guten Fußball zu spielen, mein Osterhase war da“, so der Linxer Coach. SV Linx: Guthleber – Fuchs, Angelino, Feist – Venturini, Sermanoukian (86. Ouwe Oussah) – Göser (75. Rapp), Kelbi, Cadny (46. Eyebe), Maisano – Rubio.F.A.L.: Messmer – Hübschle, Erdem, Strüver, Arnold – Mader, Braun (46. Hahn) – Reichle (77. Müller), Huber, Höfler – M. Burgenmeister.Tore: 1:0 Venturini (34.), 2:0 Rubio (38.), 2:1 Reichle FE (41.), 3:1 Göser (72.), 4:1 Rubio FE (90.).Endergebnis: 4:1Zuschauer: 180Bericht: Dieter HeidtSV Linx - Spielberichte 2015 Weiterlesen
1 2 3 5
Folge uns!
Follow Us on Facebook

Follow Us on Twitter


Follow Us on RSS
Benachrichtigung


Empfehlung
News nach Datum
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
2728293031  
       
  12345
2728     
       
      1
9101112131415
16171819202122
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
       
282930    
       
  12345
6789101112
27282930   
       
      1
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
14151617181920
28293031   
       
  12345
20212223242526
2728293031  
       
      1
       
    123
       
   1234
567891011
12131415161718
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
     12
3456789
17181920212223
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
19202122232425
262728293031 
       
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829    
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
       
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031