Ohlsbach

1 2 3 20
Am vergangenen Sonntag startete unsere 1. Mannschaft erfolgreich in die Rückrunde 2016/2017 und landete einen nie gefährdeten 6:1 Heimsieg gegen den Nachbarn aus Zunsweier. Nach einem solchen Ergebnis sah es zunächst nicht aus, denn unsere Mannschaft fand nur schwer in die Partie und war in den ersten 20 Minuten zu behäbig und langsam im Spielaufbau. Doch nach und nach wurde das Spiel besser und die Anzahl an Offensivaktionen und guten Möglichkeiten erhöhten sich. Nach einer halben Stunde brach dann Kevin Schneider den Bann und köpfte nach einer tollen Flanke zum 1:0 ein. Nun rollte die Angriffsmaschine und bis zur Halbzeitpause schraubte der FCO das Ergebnis durch Treffer von Johannes Benz, nochmals Kevin Schneider und Fabian Herrmann auf 4:0 in die Höhe. Auch in der zweiten Halbzeit benötigte unsere Mannschaft wieder etwas Anlaufzeit und musste in der 55. Minute sogar den Gegentreffer zum 4:1 hinnehmen. Danach dann allerdings wieder zwei, drei richtige gute Möglichkeiten, unter anderem ein Foulelfmeter, für unser Team die aber allesamt vom SVZ-Torhüter, dem mit Abstand besten Gästespieler, gehalten wurden. Es dauerte dann bis zur 70. Minute bis der nächste Treffer fiel. Es gab erneut Foulelfmeter für den FCO. Diesmal schnappte sich Kevin Schneider die Kugel und verwandelte souverän zum 5:1. Gegen den wegen einer roten Karte mittlerweile nur noch mit zehn Spielern agierenden SV Zunsweier hatte unsere Mannschaft dann leichtes Spiel, lies den Ball in den eigenen Reihen laufen und wechselte die angeschlagenen Spieler gegen frische Kräfte aus. Kurz vor Ende der Partie belohnte sich dann Enrico Wussler noch für seine starke Leistung mit dem Treffer zum 6:1 Endstand. Es war eine gute Leistung unserer Mannschaft zum Start ins Spieljahr 2017, die es in den kommenden Wochen gegen sicherlich wesentlich stärkere Gegner zu bestätigen gilt. Weiterlesen
Narri Narro die Fasend isch do!!! Die Seniorenmannschaft des FCO Ohlsbach lädt ein zum Glunkerball. Specials? -Free entry -Live DJ Fabi Huber -Rekruten 98 When? Saturday 18th February 2017 Open doors : 19:59Uhr… Where? Sportheim FC Ohlsbach Alte Gasse 5 77797 Ohlsbach Wir freuen uns auf euch!!! Weiterlesen
Am kommenden Sonntag gastieren die Handballer aus Ohlsbach bei dem ASV Ottenhöfen und starten damit in das Handballjahr 2017. Die Gastgeber stehen mit 19:7 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, dicht gefolgt vom SV Ohlsbach mit 16:8 Punkten. Durch diese Tabellenkonstellation kommt es in der Schwarzwaldhalle wahrlich zu einem Topspiel, in dem der SVO hat noch einiges gutzumachen. Das Hinspiel konnte aufgrund zu vieler leichtsinniger Fehler und Nervosität nicht gewonnen werden. Mittlerweile hat die Mannschaft um Trainer Christian Lang einen großen Schritt nach vorne gemacht und will mit aller Macht beide Punkte mit nach Hause nehmen. Das dies allerdings kein leichtes Unterfangen wird, ist allen Beteiligten klar. Ottenhöfen, mit ihrem Toptorschützen Manuel Schnurr, ist in eigener Halle noch ungeschlagen, während die Ohlsbacher auswärts bereits dreimal den Kürzeren zogen. Anpfiff der Partie ist um 16:30 Uhr. Weiterlesen
Landesliga-Aufsteiger SV Ohlsbach (1. Platz, 12:4 Punkte) reist am Samstag zu der SG Schenkenzell/Schiltach (4. Platz, 11:5 Punkte). Die Schwarzwälder stellen aktuell mit durchschnittlich 23,5 kassierten Toren pro Spiel die beste Abwehr der Liga. Will der SVO einen weiteren Sieg einfahren, muss dieses Bollwerk überwunden und konzentriert abschließen werden. „Wir müssen jede sich bietende Torchance konsequent nutzen und in der Abwehr wieder aggressiver spielen“, äußerte sich Christian Lang über die schwere Auswärtspartie und fügt an, dass „wir uns nicht von der aktuellen Tabellensituation blenden lassen.“ Personell hat sich im Lager der Ohlsbach nichts verändert, so wird der Trainer weiterhin auf Fabian Lang verzichten müssen. Weiterlesen
Zum Abschluss der Hinrunde konnte sich der SVO am Sonntagabend mit 34:26 (17:14) recht deutlich gegen die SG Schramberg durchsetzen. Mit 16:8 Punkten konnte man sich als Aufsteiger einen Platz im oberen Tabellendrittel der Landesliga sichern und geht zufrieden in die wohlverdiente Winterpause. Die Partie begann äußerst ausgeglichen und erst nach zehn Minuten gelang es dem SVO, sich langsam abzusetzen. In dieser Phase versuchten sich die Gäste mit einer offenen Manndeckung gegen Max Echle, was seinen Mitspielern einige Räume öffnete und so die Führung stetig erhöht werden konnte. Das 16:10 in der 25. Spielminute durch David Bächle war die bislang höchste Führung der Partie. In den folgenden Minuten vor der Pause schlichen sich dann allerdings einige Unkonzentriertheiten im Angriff ein, was die SG ausnutze und zur Pause auf 17:14 verkürzte. Fest vorgenommen hatte man sich nach Wiederanpfiff, wie in dieser Saison schon so oft passiert, nicht in einen Tiefschlaf zu verfallen. Dieses Vorhaben wurde auch erfolgreich umgesetzt und viele schnell herausgespielte Tore ließen die Führung anwachsen. Die Schramberger hatten dem Sturmlauf des SVO in dieser Phase nichts entgegenzusetzen und erst eine Auszeit beim Stande von 23:15 (37. Spielminute) konnte die Gastgeber etwas bremsen, doch an der Höhe des Vorsprungs änderte sich auch im folgenden Spielverlauf nichts. Lediglich auf sechs Tore kamen die Gäste heran und SVO-Coach Christian Lang konnte allen Spielern ausreichend Spielanteile geben. SV Ohlsbach: Kempf, Sieverding; Echle 9/2, Richter 8/3, Kurz 4, J. Huber 3, Hoffmann 2, Wußler 2, Bächle 2, Göppert 1, Jörger 1, F. Huber 1, Armbruster 1. SG Schramberg: Harter, Krissler; Werner 7/4, Stephan 6, Hirt 4, J. Roming 3, Fleig 3, Möller 2, M. Roming 1, Broghammer, Weidenauer. Weiterlesen
Das SVO-Team muss sich erneut auswärts geschlagen geben und tritt mit einem 29:27 (12:14) bei der HSG Ortenau Süd die Heimreise nach Ohlsbach an. Nach einem guten Start konnte man sich Mitte der ersten Hälfte mit vier Toren absetzen und einen Vorsprung bis in die Halbzeitpause retten. Nach Wiederanpfiff verschlief man aber völlig die nächsten 10 Spielminuten und geriet aufgrund vieler vergebener Chancen mit 20:15 ins Hintertreffen. Aufgegeben haben sich die Ohlsbacher aber noch lange nicht und so konnte Jonas Huber nochmals zum 24:22 in der 51. Minute verkürzen und eine spannende Schlussphase einläuten. Allerdings konnte der SVO den Rückstand nicht weiter verringern und so blieb es bei der Zwei-Tore-Differenz bis zum Abpfiff. SV Ohlsbach: Sieverding, Kempf; Richter 9/2, Echle 8, J. Huber 5, Göppert 1, Hoffmann 1, Kurz 1, Jörger 1, Bächle 1, Wußler, Armbruster, Lang. Das letzte Spiel für den SVO im Kalenderjahr 2016 findet am Sonntag in der Brumatthalle gegen die SG Schramberg statt. Nach der Niederlage in Sulz will man unbedingt die Hinrunde mit einem Sieg abschließen und sich in die verdiente Winterpause verabschieden. Anspiel 16:30 Uhr. Im Anschluss an das Spiel der ersten Mannschaft empfängt die Zweite (2. Platz, 15:5 Punkte) den HTV Meißenheim 2 (1. Platz, 15:3 Punkte) zum Spitzenspiel der Kreisklasse A. Angepfiffen wird die Partie um 18:30 Uhr und die Mannschaft sowie Trainer Jochen Bruder hoffen, dass noch einige Fans in der Brumatthalle verweilen werden. Weiterlesen
Nach den hart erkämpften zwei Punkten gegen den TuS Großweier hat der SV Ohlsbach die nächste Mammutaufgabe vor der Brust. Der Aufsteiger ist zu Gast in der Sulzberghalle bei der HSG Ortenau Süd, welche mit 13:7 Punkten momentan dicht hinter dem SVO platziert ist. Nach zuletzt einem Unentschieden vor heimischer Kulisse gegen die SG Schramberg steht die Mannschaft von Trainer Damir Hasanovic, welche bislang des Öfteren vom Verletzungspech gebeutelt war, unter Zugzwang, um sich für die Rückrunde eine gute Ausgangsposition zu verschaffen. Die Ohlsbacher wollen ihrerseits weiterhin jeden Punkt einsammeln, um sich so früh wie möglich von den Abstiegsplätzen zu verabschieden. „Unsere Abwehr steht größtenteils stabil, vor dem Tor müssen wir aber cleverer und abgezockter agieren. Nur so können wir in den nächsten beiden Spielen nochmal zu Punkten kommen“, bemängelt SVO-Trainer Christian Lang die Chancenverwertung und fordert bis zur Winterpause nochmals großen Kampf von seinem Team. Weiterlesen
Am Samstag empfing die SG Ohlsbach/ Elgersweier die Damen des TV Gengenbach. Zunächst konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Erst nach dem Treffer zum 7:4 nach 14 gespielten Minuten gelang den ElgOhls durch 5 Tore in Folge ein komfortabler Vorsprung (12:4, 26. Min.). Lobenswert an diesem Abend war die Arbeit in den Abwehrreihen. Die Gastgeberinnen standen kompakt und ließen den Gästen aus Gengenbach nur wenig Spielraum. Mit einer 12:5-Halbzeitführung ging es in die Kabinen. Die Schützlinge von Frank Sepp und Stefanie Räpple nahmen sich vor, auch in Durchgang zwei weiter Gas zu geben und sich nicht auf diesem Vorsprung auszuruhen. Dies wurde zu Beginn der 2. Halbzeit gut umgesetzt – beim Stand von 15:6 hatte man sich einen 9-Tore-Vorsprung erspielt. Etwas leichtsinnige Abschlüsse und inkonsequentes Abwehrverhalten ermöglichten den Damen des TV Gengenbach dann zwar eine Viertelstunde vor Schluss nochmals ein Aufholen (18:12), dies konnten die ElgOhls jedoch in Kürze wieder wettmachen (22:13, 51. Min.). Auch wenn die Gäste des TV Gengenbach zu keiner Zeit aufgegeben hatten, war spätestens beim Zwischenstand von 23:14 sieben Minuten vor Ende klar, dass gegen die gut aufgelegte Truppe aus Ohlsbach/ Elgersweier an diesem Tag nichts zu holen war. Die faire Partie endete mit einem Stand von 28:18. Die ElgOhls zeigten im dritten Spiel in Folge erneut den Ehrgeiz, sich in der Tabelle langsam wieder nach oben zu arbeiten. Aus den vergangenen drei Spielen konnten die Damen der SG damit 5 von 6 Punkten für sich gewinnen und stehen aktuell auf dem 8. Rang. Da man allerdings als einzige Mannschaft bereits 11 Spiele absolviert hat, geht es nun bereits in die Pause. Erst am 28. Januar steht dann das erste Rückrundenspiel gegen die Damen des SV Schutterzell an. SG Ohlsbach/ Elgersweier – TV Gengenbach 28:18 (12:5) Tore SG Ohlsbach/ Elgersweier: S. Milowski 2, L. Tschopp 10/3, S. Wörle 3, U. Schellenberg 1, A. Kempf 7, K. Stolzer 1, S. Kempf 2, J. Birmele 2 Tore TV Gengenbach: J. Esch 3, K. Isenmann 1, S. Wußler 3, A. Bauer 8/4, S. Armbruster 1, S. Iannone 2 Weiterlesen
1 2 3 20
Folge uns!
Follow Us on Facebook

Follow Us on Twitter


Follow Us on RSS
Benachrichtigung


Empfehlung
News nach Datum
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
2728293031  
       
  12345
2728     
       
      1
9101112131415
16171819202122
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
       
282930    
       
  12345
6789101112
27282930   
       
      1
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
14151617181920
28293031   
       
  12345
20212223242526
2728293031  
       
      1
       
    123
       
   1234
567891011
12131415161718
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
     12
3456789
17181920212223
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
19202122232425
262728293031 
       
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829    
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
       
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031