Herbolzheim

1 2 3 8
kompromisslos - schnörkellos - gradlinig = 4:0 Sieg in Biengen SV Biengen - FV Herbolzheim 0:4 (0:2) Schiedsrichter: Lamy (Lingolsheim) ; Zuschauer: 120 Tore: 0:1 (5.) Brunner; 0:2 (6.) D.Metzger; 0:3 (74.) Scharf; 0:4 (86.) Hess Mit einem deutlichen und hochverdienten 4:0 Sieg kehrte die Landesligaelf des FV Herbolzheim am Sonntagnachmittag aus Biengen zurück. Und der Sieg hätte bei einer konsequenteren Chancenverwertung noch höher ausfallen können. Von Beginn an setzte die Mannschaft das um, was man sich im Vorfeld vorgenommen hatte. Das Team schwor sich unter der Woche auf dieses Spiel ein und zeigte, dass sie es gewinnen wollte. Pech nur, dass sich Dennis Metzger und Benjamin Spöri während der Partie verletzten und vorzeitig vom Feld mussten. Dennis Metzger war es, der nach 5 Minuten auf der linken Außenbahn gefoult wurde. Den Freistoß von Kapitän Christian Bär verlängerte Jan Brunner per Kopf zur frühen Führung. Nun eine Minute später setzte sich Spöri halbrechts durch und konnte ebenfalls nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Metzger zum beruhigenden 2:0. Weitere Chancen durch Diebold, Hess und Metzger bleiben ungenutzt, so dass man mit dem Zwei-Tore-Vorsprung die Seiten wechselte. Auch im zweiten Durchgang war der FVH die Tonangebende Mannschaft. Beim Gastgeber war über 90 Minuten fast nichts zu sehen, Herbolzheims Torwart Pascal Metzger hatte einen ruhigen Tag. Der eingewechselte Enno Scharf erzielte dann mit einem Hammer aus 16 Metern die Vorentscheidung und Mario Hess legte 5 Minuten vor dem Ende noch einen drauf. In einer sehr gut eingestellten FVH-Truppe war das Team der "man of the Match". Dennoch kann man die Leistung eines Spielers hervorheben. Thomas Bombelka war nach langer Verletzungspause wieder im Team und machte wie in alten Zeiten die linke Abwehrseite komplett dicht. Klaus Stubert meinte nach dem Spiel, dass das Team sich diesen Sieg erarbeitete und nun endlich auch wieder für ihre Mühen belohnt wurde. er hofft, dass nächste Woche gegen Efringen Spöri und Metzger wieder ins Team kommen und gegen Efringen-Kirchen wieder ein Heimsieg gelingt. "Wenn wir das erste Tor machen, wird es schwer, gegen uns zu bestehen", ergänzte Sascha Schröder. FVH: P.Metzger, Braun, Bombelka, Brunner, Spöri (Wild), Bär, D.Metzger (Scharf), Diebold, Mall (Pflieger), Hess, Petsch, Weiterlesen
Zweite verliert unglücklich in Jechtingen SV Jechtingen - FV Herbolzheim II 1:0 (1:0) Schiedsrichter: Aslan Akan; Zuschauer 100 Tore: 1:0 (32.Min.) Momchilow (HE) wie schon am Samstag die Landesliga-Elf in Emmendingen wurde auch am Sonntag Mittag die Zweite Mannschaft des FV Herbolzheim durch einen zweifelhaften Elfmeter um den Lohn ihrer Arbeit gebracht. Gregor Büchner bekam nach einer halben Stunde Spielzeit den Ball im eigenen Sechzehner an den angelegten Arm, worauf der Unparteiische nach etwas Zögern Strafstoß pfiff. Zu allem Übel sah Büchner auch noch die Ampelkarte so dass der FVH etwa 1 Stunde mit einem Mann weniger auskommen musste. Den Elfmeter verwandlte übrigens Ivo Momchilow, der letzte Saison die Fußballschuhe noch für den FVH schnürte. Vor und nach diesem Tor spielte fast nur der FVH. Von hinten heraus wurde erst gut kombiniert, im Mittelfeld wurden aber viele Bälle teils leichtfertig, teils überhastet vertendelt. Dem Gastgeber muss man das Lob zollen, dass die Abwehr ziemlich sattelfest war. Thomas Wild und Jan Schinzig hatten einenschweren Stand gegen die dichtgestaffelte grün-weiße Wand. Ansonsten investierte die Heimelf nichts für dieses Spiel. der FVH kämpfte im zweiten Durchgang aufopferungsvoll und versuchte einen Angriff nach dem anderen. Zum Schluss hatte Jan Schinzig zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Das eine Mal scheiterte er am Torwart, der zweite Ball ging knapp neben das Gehäuse der Jechtinger. Wenn man der Hirzler-Truppe überhaupt einen Vorwurf machen könnte, dann, dass viele Bälle im Mittelfeld zu überhastet vertendelt wurden. Aber sie hat mit 10 Mann über eine Stunde lang den Gegner in die Abwehr gedrückt und einen tollen Kampf abgeliefert. FVH: Sungur,Zehnle, Mall (Cham), Pflieger,Blaudez, Reifsteck, Schröder(Kastrati),Fees (Dampha), Schinzig, Büchner, Wild Weiterlesen
Heimniederlage gegen Stegen FV Herbolzheim – FSV RW Stegen 2:3 (1:3) Schiedsrichter: Schmidt; Zuschauer: 100 Tore: 0:1 (20.Min.) Ganter; 1:1 (41. Min.) Pflieger; 1:2 (42.Min.) Fischer; 1:3 (43. Min. ) Loks; 2:3 (78.Min.) Pflieger Eine sehr unglückliche Niederlage musste der FV Herbolzheim im ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen den FSV Stegen hinnehmen. Obwohl die Heimelf über weite Strecken Feldüberlegen war, hatte die Glücksgöttin Fortuna kein Erbarmen und sorgte für einen glücklichen Stegener Sieg. Die erste große Chance hatte Mario Hess, als er sich den Ball im Strafraum erkämpfte und dann knapp am Tor vorbei zielte. Im direkten Gegenzug verfehlte der Stegener Daniel Hug mit einem Weitschuss das Tor von Pascal Metzger. Stegen lies den FVH in der Folge gewähren und erlaubte sich einige Unsicherheiten in der Abwehr, die der Gastgeber aber nicht nutzen konnte. Mit der ersten wirklichen Chance gingen plötzlich dann die Gäste in Führung. Einen Freistoß von der rechten Seite verwertete Nicolas Ganter per Kopf in der 20.Minute. Herbolzheim wirkte danach etwas verunsichert und brauchte einige Zeit um den Rückstand zu verdauen. Die letzten Minuten vor der Pause bekam der FVH aber wieder Oberwasser und Janis Pflieger hämmerte den Ball nach einem Freistoß unhaltbar für den Gästekeeper Mondello zum Ausgleich in die Maschen. Man freute sich wohl noch zu sehr, denn unmittelbar nach dem Anpfiff gelang dem Gästestürmer Fischer mit einem satten Schuss die erneute Führung. Als ob das nicht genug wäre, legte Michael Loks mit einem Sonntagsschuss in den linken Torwinkel nach zum 1:3 Pausenstand. Dieses Ergebnis war für die Gäste natürlich ideal, sie überließen dem FVH weitestgehend das Mittelfeld und investierten ansonsten nichts für das Spiel. Der FVH bemühte sich und setzte die Gäste zunehmend unter Druck. Ein Kopfball von Janis Pflieger nach einer Ecke sorgte in der 78. Minute für den Anschluss. Trotz drückender Überlegenheit konnten die Gastgeber Ihre zahlreichen Chancen nicht in weitere Tore ummünzen und Stegen nahm somkit alle 3 Punkte mit ins Dreisamtal. Herbolzheims Trainer Klaus Stubert empfand die Niederlage als äußerst unglücklich und meinte, dass seine Elf für deren Mühen nicht belohnt wurde. FVH: P.Metzger, Braun, Pflieger, Brunner, Bögelsbacher, Bär (Reifsteck), Bober, Diebold (Wild), Mall, Hess, Petsch, Weiterlesen
Am Ende nahm Eichstetten die Punke mit FV Herbolzheim II – SC Eichstetten 0:2 (0:1) Tor:0:1 (36. Min.) S.Arias; 0:2 (90.Min.) D.Lehmann Das war ein unglücklicher Start für das FVH- Reserveteam mit Ihren Trainern Stefan und Manuel Hirzler. In einem ausgeglichenen, kampfbetonten Spiel auf dem Herbolzheimer Hartplatz gingen die Gäste nach 36. Minuten in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt war der FVH einen Tick besser als die Eichstetten. Der zweite Durchgang gehörte dann ganz den Gastgebern, die Gäste kamen kaum aus der eigenen Hälfte. Allerdings hielten die sie die Abwehr dicht und ließen den Gelb-schwarzen kaum Tormöglichkeiten. Der FVH fand kein Mittel um die Defensive zu knacken, entweder war dann ein Fuß des Gegners dazwischen oder der letzte Pass kam nicht an. So nutzte der Gästestürmer Lehmann in der allerletzten Minute eine Kontergelegenheit und versetzte dem FVH den Gnadenstoß. Dennoch lässt sich auf dieser Leistung aufbauen, muss es auch, denn am Sonntag kommt der Tabellenführer Kiechlinsbergen nach Herbolzheim. FVH: Sungur, Zehnle, Büchner, Pflieger,Scharf, Fees (Dampha), Schinzig, M. Mall (Blaudez), Fleck, Reifsteck, St. Hirzler Weiterlesen
SV Au - Wiitnacu - FV Herbolzheim 2:3 (1:0) Schidsr. Porep; Zuschauer 150 Tore: 1:0 (39.Min.) Meier; 1:1 (47.Min.) Hess; 1:2 (67.Min.) Bober; 1:3 (74.Min.) Brunner; 2:3 (83.Min.) Ehret Mit einem 3:2 Sieg beim SV Au-Wittnau feierte das Trainergespann Klaus Stubert/Sascha Schröder einen perfekten Einstand. Mit diesem Erfolg hat das Team in schwarz-gelb es auch geschafft, die Hexentäler in der Tabelle auf Distanz zu halten. Es begann hektisch auf dem Kunstrasenplatz in Wittnau. Die erste Halbzeit war eigentlich sehr niveauarm. Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen keine Torchancen zu. Die erste wirkjlich nennenswerte für die Gastgeber hatte Reiner Meier 5 Minuten vor der Pause durch einen direkten Freistoß. Dieser landete für Herbolzheims Keeper Pascal Metzger unhaltbar im rechten Torwinkel. Kurz vor der Pause hätte es für den FVH nach einem vom Torwart verursachten Foul an Thomas Bober einen klaren Elfmeter geben müssen, doch der Pfiff des Unparteiischen Philip Porep bleib leider aus. In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin hektisch und war durch viele kleinere Unterbrechungen geprägt. Der Fußball der Gäste wurde besser und schon der erste Angriff wurde von Patrick Bögelsbacher perfekt eingeleitet. Seinen Pass in die Spitze übernahm Mario Hess, der dem Torwart Schmidl keine Chance lies. Nun hatte der FVH Spiel und Gegner im Griff. Deren Angriffsbemühungen wurden von der starken Defensive zu Nichte gemacht, Metzger im Tor hatte eine ruhige Zeit. Nach etwa einer Stunde kam Dennis Metzger in die Partie und stiftete sofort Unruhe auf der rechten Seite. Metzger war es auch, der die folgenden beiden Tore für Thomas Bober zum 2:1 und Jan Brunner zum 3:1 auflegte. Au-Wittnau kam zwar noch zum Anschlusstreffer, doch mehr lies der starke FVH nicht mehr zu. Matchwinner in einer ganz starken schwarz-gelben Mannschaft war der Youngster Dennis Metzger, der mit seinen beiden Assists den Sieg buchstäblich servierte. Am kommenden Samstag gastiert der FSV Stegen beim FVH. Mit einem weiteren Erfolg könnte man sich auch von den Dreisamtäler absetzen und den sehr guten 5.PLatz festigen. FVH: Metzger, Braun, Brunner, Spöri, Bögelsbacher, Bär, Bober, Diebold,Mall, Hess, Petsch Weiterlesen
Ddie zweite Mannschaft gewann ihr Spiel klar und überzeugend mit 3:0 gegen den FV Nimburg. Die Tore erzielten Stefan Hirzler, Thomas Wild und Enno Scharf. Durch diesen Sieg schob sich das Hirzler-Team an Nimburg vorbei auf Ramg 5 und hat nun wieder Tuchfühlung zur Spitze aufgenommen. Weiterlesen
1 2 3 8
Folge uns!
Follow Us on Facebook

Follow Us on Twitter


Follow Us on RSS
Benachrichtigung


Empfehlung
News nach Datum
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
20212223242526
2728293031  
       
  12345
2728     
       
      1
9101112131415
16171819202122
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
       
282930    
       
  12345
6789101112
27282930   
       
      1
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
14151617181920
28293031   
       
  12345
20212223242526
2728293031  
       
      1
       
    123
       
   1234
567891011
12131415161718
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
     12
3456789
17181920212223
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
19202122232425
262728293031 
       
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829    
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
       
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031