Diersburg

1 2 3 8
Trainer Charly Burg wollte unbedingt noch einen Finalsieg. Doch seine Mannschaft schaffte es im letzten Heimspiel nicht, den Gegner spielerisch zu bekämpfen. Unverständlich die Unruhe am Ball, es fehlte einfach auch die Bewegung und die Verständigung in den einzelnen Mannschaftsteilen. Vielleicht war auch die Luft raus, die Saison hat genug Kraft und Ausdauer gekostet. Ein gutes Spiel mit einem Erfolg hätte sicherlich auch stimulierend gewirkt auf den Start die neue Spielrunde. Obwohl der Gast auch keine Abstiegssorgen hatte, war deutlich zu erkennen, dass man sich für die hohe Vorrundenniederlage revanchieren wollte. Entsprechend ging die Mannschaft zu Werke. Nicht unverdient die frühe Führung in der 11. Minute. Der SVD streckte sich und ließ in der Folgezeit gute Tormöglichkeiten liegen. Auch in der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Umständlicher Spielaufbau, was den Gästen so richtig in die Karten spielte. Nur wenn die Spitzen schnell angespielt wurden, konnte Gefahr aufkommen. 2 gute Gelegenheiten hätten den Ausgleich bringen müssen. Dann doch der vielleicht schönste Angriff. Eine Kombination vor dem Strafraum erreichte Matze Ehret und mit einem feinen Fachschluss ließ er dem Gegnerischen Torwart keine Abwehrchance. Die restlichen 20 Minuten brachten keine weiteren Höhepunkte, sodass beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden sein konnten. Platz 8 mit 39 Punkten und 67:62 Toren ist das Endresultat einer eher durchwachsenen Saison. Besser machte es die Reserve. Zum Abschluss gab es nochmals einen schönen 5:2 Erfolg. Die Truppe spielte eine hervorragend Saison, mit vielen sehr guten Leistungen. Die Jungs haben sich gefunden und sind zu einer verschworenen Klicke geworden. Platz 3, mit 61 Punkten und 95:38 Toren (der erfolgreichste Angriff) kann sich sehen lassen. Die Mannschaften bedanken sich bei den treuen Fans für die Unterstützung und hoffen, dass dies auch in der kommenden Saison so bleiben werde Weiterlesen
Nach den zuletzt mäßigen Leistungen und entsprechenden Punktverlusten hat der SVD am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellensiebten SSV Schwaibach einen wichtigen Sieg landen können. Trainer Burg konnte aufatmen. Seine Mannschaft hat viel Potential, doch kann sie dies nur selten auf dem Platz umsetzen. Nicht umsonst musste man bis in die Endphase um den Klassenverbleib zittern. Beim Gast aus Schwaibach ging es um die goldene Annans. Doch zumindest in der ersten Halbzeit war davon nichts zu spüren. Mit viel Engagement wurde der Kampf angenommen. Ihr Spielertrainer trieb die Mannschaft immer wieder nach vorn. Der SVD hielt dagegen und versuchte das Spiel zu ordnen. Leider waren immer wieder unnötige Ballverluste dabei, welche dem Trainer missfielen. Doch nach ca. 20 Minuten die ersten guten Torchancen. Eine scharfe Hereingabe wurde von Raphi Viol nur knapp am Tor vorbei gelegt. Weitere Distanzschüsse verpassten nur knapp das Ziel. Dann doch die Führung für den SVD. Yannick Götz konnte eine schöne Steilvorlage von Sören Hogenmüller verwandeln. Mit mehr Konzentration und größerer Abgezocktheit im Strafraum hätte der Ergebnis bis zur Pause höher ausfallen können. Im zweiten Abschnitt zunächst verteiltes Spiel. Der SVD versuchte aus sicherer Abwehr den Gegner in Schach zu halten und über Konter Schwaibach zu überraschen. Dabei waren lange Flankenbälle nicht immer das richtige Mittel. Ein bessere Kombination führte zur Vorendscheidung. Max Maassen erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, sein guter Pass erreicht Yannick Götz im Strafraum, der gegnerische Torwart konnte den Stürmer nur mit Foulspiel stoppen. Resultat: Zunächst die rote Karte für den Torwart und Foulelfmeter für den SVD. Dieser wurde von Sören Hogenmüller souverän verwandelt. Nun war die Moral von Schwaibach gebrochen. Beim SVD wurden die Aktionen sicherer und klarer ausgespielt. Die Tore von Jan Schäfer und Yannick Götz rundeten den Spielverlauf ab. Aufgrund weiterer guter Chancen hätte der Sieg noch höher ausgehen können. Doch für Trainer Burg waren 3 Punkte und ein Zunullspiel wichtig. Auch die 2. Mannschaft landete einen hohen 5:1 Sieg. Die junge Truppe überrascht mit ihrer frischen Spielweise und hat nur 2 Punkte Rückstand zum Tabellenzweiten. Derby in Berghaupten. Am Sonntag muss der SVD im letzten Auswärtsspiel zum Nachbar. Die Einheimischen haben in den letzten Spielen etwas geschwächelt, ja sogar 2 Niederlagen in Folge eingesteckt. Nun will man sich zu Hause ordentlich von den Fans aus dieser Saison verabschieden. Dies will Trainer Burg jedoch nicht unbedingt zulassen. Die Derbys haben bekanntlich so ihre eigenen Gesetze. Spiele der vergangenen Jahre gegen Berghaupten wurden immer mit großer Brisanz geführt. Die Tagesform wird entscheidend sein, wer am Schluss die Oberhand behält. Die Fans sind nochmals zum letzten Saison-Auswärtsspiel gefordert. Die Spiele am Wochenende: SV Berghaupten 2 - SVD 2 13 Uhr SV Berghaupten 1 - SVD 1 15 Uhr Die nächsten Jugendspiele Freitag, den 27.5. 18:00 Uhr E-Jgd FC Ottenheim - SVD Freitag, den 3.6. 18:30 Uhr C-Jgd SG Diersburg - SG Rheinbischofsheim (in Diersburg) Weiterlesen
Im vorletzten Saisonauswärtsspiel sollten beim abstiegsgefährdeten Ottenheim noch wichtige Punkte eingefahren werden. Die Mannschaft beherzigte zunächst auch die Vorgaben des Trainers und ging engagiert zu Werke. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen, Mittelfeld und Sturmreihen waren gut in Bewegung. Es fehlte nur der entscheidende Pass in die Nahtstelle. In der 19. Minute attackierte Matze Ehret den einheimischen Libero. Der abprallende Ball flog hoch in den Ottenheimer Strafraum, der aufnehmende Adrian Feisst wurde zu Fall gebracht, was der Schiedsrichter mit Elfmeter bestrafte. Doch Maxi Maassen verpasste die große Möglichkeit, den SVD in Führung zu bringen. Auch danach war der SVD das dominierende Team. Die Einheimischen überstanden einige brenzlige Situationen, dem SVD fehlte in dieser Phase einfach das Glück. Mehr Vortun hatte Ottenheim bei der Führung. Ihr Spielertrainer legte einen Flankenball hoch in den Strafraum. Die SVD-Abwehr war sich nicht einig, der Ottenheimer Mittelstürmer irritierte Torwart Schwendemann und der Ball kullerte ins Tor. 8 Minuten später dann der Ausgleich. Matze Ehret konnte eine schöne Kombination abschließen. Die Freude der SVD-Fans über den Ausgleich, noch vor der Pause, war noch nicht abgeklungen, eine Minute später erneut der Rückstand. Ottenheims Spielertrainer zirkelte einen Freistoss geschickt über die Mauer in kurze Eck, unhaltbar für Torwart Schwendemann. Nach der Pause übernahm erneut der SVD die Initiative. Man stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Ottenheim war jedoch kampfstark und überraschte die SVD-Abwehr immer wieder mit gefährlichen Attacken. So auch in der 58. Minute. Der Mittelstürmer wurde nicht rechtzeitig am Abschluss gehindert. Sein Schuss landete an der Latte, von dort am Pfosten. Der weitere Verlauf des Balles sah der Schiedsrichter im Tor. Proteste der SVD Spieler waren ergebnislos. War dies die Entscheidung? Keine 2 Minuten später der Anschlusstreffer durch Matze Ehret. Die Fans schöpften wieder Hoffnung. In den letzen 30 Minuten war es ein richtiges Kampfspiel. Chancen auf beiden Seiten. Mit mehr Konsequenz hätte der SVD ausgleichen können. Dann doch die endgültige Entscheidung in der 88. Minute. Erneut war es der einheimische Mittelstürmer der blitzschnell reagierte und den Gnadenstoss setzte. Wieder wurden die Bemühungen auf Gegners Platz nicht belohnt. Besser machte es die Reserve. Sie gewann das Vorspiel mit 5:0. Gegen Schwaibach muss Revanche gelingen und 3 Punkte eingefahren werden. Nach der Auswärtsniederlage steht man zu Hause wieder in der Pflicht. Noch kann sich die Mannschaft nicht ausruhen, die letzten Punkte gegen den Abstieg müssen schnellstens geholt werden. Am Sonntag kommt der Tabellensiebte aus Schwaibach. Der Aufsteiger spielt eine überraschend gute Saison und konnte den SVD in der Vorrunde besiegen. Trainer Burg muss seine Mannschaft für die letzten 3 Spiele nochmals auf Niveau bringen, damit zumindest zu Hause nichts anbrennen kann. SVD 2 – SSV Schwaibach 2 13:00 Uhr SVD 1 – SSV Schwaibach 15:00 Uhr Die 2. Mannschaft bestreitet ihr Nachholspiel in Friesenheim am Dienstag um 19:00 Uhr. Die nächsten Jugendspiele: Freitag, den 27.5. 18:00 Uhr E-Jgd FC Ottenheim – SVD Dto 18:30 Uhr D-Jgd SVD – SG Oppenau (in Diersburg) Weiterlesen
Das Heimspiel gegen Langenwinkel-Mietersheim bot alles, was Fans und Zuschauer so richtig mit gehen lässt. Rückstand, zwischenzeitliche Führung, ärgerlicher Ausgleich und zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen, alles live über 90 Minuten. Die Gäste zeigten von Beginn an das reifere Spiel. Mit vielen Ballkontakten und abwarteten Offensiv-Aktionen beherrschten sie zunächst das Geschehen. Trainer Burg wusste die Stärke des Gegners, die schnellen Angreifer sollten zunächst neutralisiert werden. In der ersten halben Stunde eigentlich nur 2 große Torchancen für die Einheimischen. Gute Flankenläufe wurden nur knapp verfehlt. Ganz überraschend die Gästeführung. Mit schnellem Umschaltspiel und guter Kombination wurde die SVD-Abwehr auseinander genommen, sodass der Gästestürmer ungehindert abschließen konnte. Der SVD schüttelte sich kurz und blies zur Gegenwehr. Doch die Aktionen liefen zu unbedacht und überhastet, ordentliches Kombinationsspiel war Mangelware. Dann doch der Ausgleich in der 40. Minute. Yannick Götz wurde mustergültig in die freie Gasse geschickt und sein Flachschuss landete in der langen Ecke. Ein Ausgleich noch kurz vor der Pause ist immer gut. Doch die Burg-Elf konnte noch nachlegen. Wiederum war es Götz, der eine scharfe Flanke von links ansetzte und dem Gäste-Torwart zu einem Eigentor verhalf. Die Halbzeitansprache von Trainer Burg war noch nicht so richtig verklungen, schon der Ausgleichstreffer. Bei diesem Gegentor war die ganze SVD-Abwehr nicht ganz schuldlos. Der schnelle Ausgleich war ärgerlich und gab dem Spiel wieder neue Impulse. Die Gäste wollten den Sieg um weiter um die Aufstiegsplätze mitzumischen, der SVD war bemüht, die Tabellensituation nicht zu verschlechtern. Die letzten 30 Minuten waren geprägt von viel Mittelfeldgeplänkel, von vielen hart geführten Zweikämpfen und wie gesagt, von etwas zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen, welche die SVD-Fans etwas auf die Palme brachten. Am Ende ging die Punkteteilung jedoch in Ordnung. Die 2. Mannschaft war wieder erfolgreich. Der Gegner wurde mit einer 0:4 Niederlage nach Hause geschickt. Was bringt der Pfingstsamstag in Ottenheim. Die SVD-Fans erinnern sich sicherlich noch gerne an das Vorrundenspiel. In der 90. Minute lag der SVD zurück. In der Nachspielzeit schlug Raphi Viol noch zweimal zu und sorgte für den 3:2 Sieg. Ottenheim war tabellarisch abgeschlagen am Jahresende. Doch die Mannschaft hatte einen tollen Start in die Rückrunde und arbeitete sich an das Mittelfeld heran. Jetzt mit 24 Punkten auf den drittletzten Platz. Gegen Diersburg wird die Mannschaft aus Revanche aus sein. Aus den restlichen 4 Spielen müssen mindestens noch 6 Punkte geholt werden, um einen gesicherten Tabellenplatz zu erreichen. Die Fans erwarten einen erfolgreichen Pfingstritt. Die Spiele am Samstag: Ottenheim 2 - SVD 2 14:00 Uhr Ottenheim 1 - SVD 1 16:00 Uhr Weiterlesen
Der SVD tut sich weiterhin schwer auf gegnerischen Rasen. Durch viele Ausfälle musste Trainer Burg auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Beide Mannschaften begannen zaghaft, das nötige Tempo fehlte auf beiden Seiten, sodass das Spiel eher an einen müden Sommerkick erinnerte. Zu einfach wurde der Ball verloren, der Spielaufbau war zu zögerlich, Torchancen waren auf dem stumpfen Rasen Mangelware auf beiden Seiten. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Nach der Pause zunächst das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Doch nach etwa 10 min erhöhte der Gastgeber den Druck und kam durch eine schöne Kombination zur 1:0 Führung. Aufkommendes Unwetter zwang den Schiri zu einer 20 minütigen Unterbrechung. Danach kam der SVD besser ins Spiel und erspielte sich guten Möglichkeiten. Insbesondere Yannik Götz und Georg Wörter hatten den zwischenzeitlich verdienten Ausgleich auf dem Fuß. Der SVD blieb weiterhin am Drücker, doch ein Tor wollte an diesem Samstag leider nicht mehr gelingen. In der Schlussminute konnte der Gastgeber durch eine beherzigte Einzelaktion noch auf den 2:0 Endstand erhöhen, was aber nur noch Makulatur war. Fazit: Wieder eine unglückliche Auswärtsniederlage. Der SVD bekommt dieses Jahr die PS einfach nicht auf den Boden. Was fiel auf: Auch im zweiten Jahr unter Trainer Burg kann der SV Diersburg nicht zweimal in Folge auf die gleiche Elf zurückgreifen. Die immer wiederkehrenden Ausfälle können dauerhaft nicht kompensiert. Ausblick: Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenzweite aus Langenwinkel/Mieterheim ins Waldstadion. Für den Gegner geht es noch um Begehrten Relegationsplatz. Somit erwartet die Burg-Elf ein schwerer Gegner, gegen den man sich die vergangenen Jahre immer wieder schwer getan hat. Es ist eine konzentrierte Leistung und viel Herz notwendig, um die Punkte in Diersburg zu behalten. Die zweite Mannschaft konnte ihre Siegesserie leider nicht weiter ausbauen. Nach einer tollen 2:0 Führung zur Pause wurde das Spiel noch mit 2:3 verloren. Doppelter Torschütze für den SV Diersburg war Hannes Moser. Die nächsten Spiele: Sonntag, 8. Mai 2016 13:00 Uhr SV Diersburg 2 - SG Langenwinkel/Mietersheim 2 15:00 Uhr SV Diersburg - SG Langenwinkel/Mietersheim Weiterlesen
Trainer und Zuschauer waren sich nach dem Spiel einig. Das 1:1 entsprach nach 90 Minuten dem Spielverlauf . Auch bei den Toren gab es eine gerechte Teilung, denn beide Erfolgserlebnisse resultierten aus verwandelten Elfmeter. Der SVD hatte in der ersten Halbzeit die besseren Chancen. Nach der Führung hätte man nachlegen müssen. Viele Mittelfeldaktionen prägten das Spiel, gefährliche Ballstafetten blieben Mangelware. Wie schon im Vorrundenmatch traf der SVD auf eine kampfstarke Mannschaft, die aus sicherer Abwehr agierte. Dann doch die Führung für den SVD. Sören Hogenmüller verwandelte vom Punkt. Der SVD versuchte Vieles, war jedoch in Tornähe nicht gefährlich genug. 2 gute Einschussmöglichkeiten hätte in der ersten Halbzeit für mehr Ruhe sorgen können. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Die Burg-Elf erspielte sich eine optische Feldüberlegenheit, doch weiterhin ohne große ernsthafte Gefahr vor dem Steinacher Tor zu entwickeln. Wenn es mit den Kombinationen nicht klappte versuchte man es mit Distanzschüssen. Die Gäste waren mit Ihren Konter jedoch nicht ungefährlich. Bei einem weiten hohen Ball in den SVD Strafraum konnte Torwart Schwendemann klären. Der Schiedsrichter sah jedoch dabei eine Behinderung des Gästestürmers und entschied aus Strafstoß, welcher den Ausgleich für die Gäste brachte. Nun war der SVD wieder gefordert. Die Mannschaft war in den letzten 20 Minuten bemüht, konnte jedoch keine Spielentscheidung herbeiführen. So blieb es am Schluss bei der Punkteteilung. Die 2. Mannschaft konnte dagegen einen klaren 3:0 Sieg einfahren gegen den Tabellenvierten. In Orschweier geht es gegen den Tabellennachbarn Der SVD konnte in den letzten 3 Spielen 7 Punkte verbuchen. Kann er das nächste Auswärtsspiel bei Orschweier auch erfolgreich gestalten? Beide Mannschaften haben 31 Punkte, mit schon etwas Abstand zu den gefährdeten Abstiegsrängen. Doch es gibt noch kein Ausruhen. Es stehen noch 6 Partien aus, in denen sich noch vieles ereignen kann. Trainer Burg hofft, dass seine Mannschaft die richtige Einstellung mitbringt. Die Spiele sind am Samstag SC Orschweier 2 – SVD 2 14:00 Uhr SC Orschweier 1 – SVD 1 16:00 Uhr Die Jugendspiele Samstag, den 30.4. 14:15 Uhr D-Jgd SVD – SG Unterharmersbach (in Diersburg) Dto 14:30 Uhr E-Jgd FC Ohlsbach – SVD Dto 16:00 Uhr C-Jgd SG Weier – SG Diersburg Freitag, den 6.5. 18:30 Uhr C-Jgd SG Diersburg – SG Nesselried (in Diersburg) Weiterlesen
Mit einem 2:0 Sieg gegen den Tabellenvorletzten hat sich die Burgtruppe weiter Luft verschafft. Nach dem letzten Heimspielsieg war dieser Erfolg ganz wichtig, nicht nur für die Tabellensituation, sondern auch gut für den Gemütszustand von Trainer und Mannschaft. Die Begegnung auf dem aufgeweichten Rasenplatz hatte kein gutes Niveau. Zwei Mannschaften, die mit der großen Spielfläche nichts anfangen konnten. Eigentlich viel Platz für Kombinationsspiel, doch beide Teams übertrafen sich mit vielen Abspielfehlern und mit ungenauem Passspiel. Die wenigen Chancen in der ersten Halbzeit wurden kläglich vergeben. Die wohl größte Einschussmöglichkeit der Einheimischen vereitelte Torwart Schwendemann. Bei einem Foulelfmeter tauchte er blitzschnell in die richtige Ecke. Auf der anderen Seite hat Maxi Maassen eine gute Einschussmöglichkeit liegen gelassen. Für die 2. Halbzeit hatte sich die Burgtruppe etwas vorgenommen. Das Mittelfeld wurde schneller überbrückt, etwas zielstrebiger wurden die Angriffe vorgetragen. Dann doch die Führung für den SVD. Ein Foul von einem Friesenheim Abwehrspieler wurde vom Schiri mit einem Elfmeter bestraft. Sören Hogenmüller überwand den ansonsten guten Friesenheimer Schlussmann. Mit der Führung war eigentlich der Bann gebrochen. Friesenheim versuchte mit neuen Kräften das Blatt noch zu wenden, doch je länger das Spiel dauerte, je zäher wurden die Angriffsbemühungen. Der SVD war in den letzten 25 Minuten bestimmend und startete ein Angriff nach dem anderen. Es fehlte jedoch die Präzision. Dann die endgültige Entscheidung. Luca Spitznagel konnte in der 74. Minute mit einem beherzten Distanzschuss in die äußere Ecke das 2:0 erzielen. Das Spiel war gelaufen. Das Wichtigste waren die 3 Punkte. Das Spiel der 2. Mannschaft fiel aus wegen den schlechten Platzverhältnissen. SV Steinach kommt zum nächsten Heimspiel Mit dem Tabellenfünften kommt ein weiterer Prüfstein nach Diersburg. Im Vorrundenspiel zeigt der SVD eine ansprechende Leistung, musste jedoch noch kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer hinnehmen. Trainer Burg ist zumindest mit den Ergebnissen der letzten beiden Spiele zufrieden, will jedoch gegen Steinach wieder mit einer guten Leistung seiner Mannschaft aufwarten. Mit einem Heimsieg wäre ein weiterer großer Schritt getan. Die 2. Mannschaft bekommt es mit dem Tabellenzweiten zu tun. Spannung ist am Sonntag angesagt. Die Spiele am Wochenende: SVD 2 - SV Steinach 2 13:00 Uhr SVD 1 - SV Steinach 1 15:00 Uhr Spiele der Jugendmannschaften Freitag, den 22.4. 18:30 Uhr C-Jgd SG Diersburg - SG Lautenbach (in Diersburg) Samstag, den 23.4. 11:30 Uhr D-Jgd Kehler FV - SVD dto 13:00 Uhr E-Jgd SVD - SG Allmannsweier (in Diersburg) dto 15:00 Uhr B-Jgd SG Bohlsbach - SG Niederschopfheim dto 17:30 Uhr A-Jgd SG Niederschopfheim - SG Oberkirch (in Diersburg) Weiterlesen
Viel hatte sich die Burg-Elf im Heimspiel gegen den punktgleichen Gegner aus Schiltach vorgenommen. Die sieglose Serie im diesem Jahr sollte einfach gebrochen und wichtige Punkte eingefahren werden. Entsprechender Start in die Partie mit viel Engagement. Doch nach 10 Minuten hatten sich die Gäste gefangen und konnten die Begegnung mitbestimmen. Danach sahen die Zuschauer viele Mittelfeldaktionen, in beiden Gefahrenzonen tat sich relativ wenig. Zum Unmut der SVD-Fans traf der Unparteiische einige unverständliche Entscheidungen. Richtig lag er jedoch beim Elfmeterpfiff für Schiltach. Ihr Stürmer wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Wieder ein Rückstand für den SVD. Die Mannschaft schüttelte sich kurz durch und versuchte das Blatt zu wenden. Zu einem günstigen Zeitpunkt der Ausgleich. Fast mit dem Halbzeitpfiff konnte Stefan Kälble eine gute Ballstafette im Tor unterbringen. Nach der Pause eine starke Phase der Burg-Elf. Mit schnellem Passspiel wurden gefährliche Aktionen gestartet. Viel Unvermögen der SVD-Stürmer und ein starker Gästetorhüter ließen zunächst die SVD-Fans verzweifeln. Als die Partie wieder etwas zu verflachen drohte, gab der Schiedsrichter einen Foulelfmeter für die Einheimischen. Maxi Maassen ließ sich die Chance nicht nehmen und vollendete zur 2:1 Führung. Nun war der SVD wieder so richtig im Spiel. Pausenlos wurde der Strafraum der Gäste belagert. Die endgültige Entscheidung in der 89. Minute. Arne Misselwitz bekam den Ball mustergültig aufgelegt und mit einem strammen Schuss ließ er dem Gästetorwart keine Abwehrchance. Ein letztendlich verdienter Sieg, welcher wieder Zuversicht gibt für die nächsten Aufgaben. Die Reserve konnte einen weiteren Sieg einfahren. Die Gäste aus Schiltach wurden mit 2:1 besiegt. Kleines Derby gegen Friesenheim. Am Sonntag geht es gegen den Tabellenzweitletzten in Friesenheim. Die Mannschaft musste am vergangnen Wochenende eine empfindliche Schlappe in Berghaupten beziehen und ist dadurch wieder in größeres Schlamassel gerutscht. Beim SVD hoffen die Fans, dass mit dem ersten Sieg in diesem Jahr der Knoten geplatzt ist. Den Gegner sollte man jedoch nicht unterschätzen, sondern mit dem Willen nach Friesenheim fahren, unbedingt nachlegen zu wollen. Die Spiele am Wochenende SC Friesenheim 2 – SVD 2 13:00 Uhr SC Friesenheim 1 – SVD 1 15:00 Uhr Info aus der Jugendabteilung D-Jugend des SV Diersburg steht im Halbfinale des Bezirkspokals: Im ¼ Finale des Bezirkspokals konnte sich die D-Jugend des SV Diersburg gegen einen starken Gegner aus Fischerbach mit 3:2 durchsetzen. Nach einer frühen 3:1 Führung für unsere Jungs machte der Schiedsrichter das Spiel in den letzten 15 Minuten noch einmal spannend. Ein abgefälschter Freistoß in der letzten Spielminute brachte den Gastgebern noch den Anschlusstreffer. Das sehr kleine Spielfeld spielte dem Gegner in die Karten. Doch nach einem überraschenden 0:1 Rückstand, reagierte unsere Mannschaft auf diese äußeren Umstände sehr gut und passte sich mit ihrer Spielweise den Gegebenheiten an. Philipp Dudek erzielte mit einem sehenswerten Fernschuss das 1:1, während Luis Bachlmayr noch vor der Pause die 2:1 Führung erzielte. Kurz nach der Halbzeit erzielte Andre Ghita mit dem 3:1 einen zunächst beruhigenden zwei Tore Vorsprung. Lukas Bayer und Philipp Götz übernahmen im Mittelfeld die Verantwortung und kümmerten sich um die zwei stärksten Spieler des Gegners. In dieser Pokalrunde treffen die Jungs im fünften Auswärtsspiel im Halbfinale auf den SC Lahr. Im zweiten Halbfinale stehen sich der Kehler FV und Offenburger FV gegenüber. Für unsere Jungs ist der Einzug ins Halbfinale bereits jetzt schon ein großer Erfolg, und obwohl wir im Halbfinale gegen SC Lahr ein sehr schweres Auswärtsspiel vor uns haben, freuen wir uns auf dieses Spiel. D-Jugend des SV Diersburg startet erfolgreich in die Rückrunde der Bezirksliga: Die Vorzeichen für das Spiel gegen des SC Lahr standen alles andere als gut. Am 2. Spieltag gab es im Hinspiel gegen des SC Lahr eine 6:1 Klatsche, und während der Vorrunde haben gleich drei Spieler die Mannschaft „verlassen“. Im Nachhinein stellen sich viele Dinge jedoch als Segen heraus. Unerwartet kam dann noch mit dem kleinen Luis Bachlmayer aus Biberach ein quirliger aber unerfahrener Spieler hinzu, und mit dem seit einigen Monaten in Diersburg wohnenden, aus Rumänien stammenden Andre Ghita konnten wir unseren Kader wieder auf elf Spieler aufstocken. Somit lautete die Devise „Ärmel hoch krempeln und kämpfen“. Und das haben die Jungs im Spiel gegen den Zweitplatzierten SC Lahr getan. Verdient kamen wir hier zu einem 0:0 Unentschieden. Die taktischen Vorgaben haben die Jungs hervorragend umgesetzt. Unser umfunktionierter Feldspieler Tobias Husch war im Tor ein fantastischer Rückhalt. Jeder kämpfte für den anderen. Lob und Anerkennung während des Spiels und auch kritische Worte untereinander werden hervorragend angenommen und umgesetzt. Es macht Spaß mit dieser MANNSCHAFT auf diesem Niveau zu arbeiten. Die dünne Spielerdecke birgt zwar Gefahren, aber wir nehmen es wie es kommt. Erstes Ziel wird es sein, die Bezirksliga zu halten und jeden einzelnen Spieler sportlich und persönlich weiter zu bringen. Auch wenn es im Jugendfußball Stimmen gibt, die sich bereits über den Hauch eines Ansatzes von Leistungsgedanken beschweren, gibt es keinen Grund, sich nicht über die Tatsache zu freuen, dass es in unserer Mannschaft mit Lukas Bayer einen Spieler im erweiterten Kader der südbadischen Auswahl gibt. Es spielen: Tobias Husch, Max Ockenfuss, Noah Schaub, Lukas Bayer, Philipp Dudek, Mario Rudolf, Jonas Wiedemann, Luis Bachlmayr, Andrè Ghita, Henrik Kohler und Philipp Götz Trainerin Judith Röderer Die Spiele der Jugendmannschaften Freitag, den 15.4. 19:00 Uhr A-Jgd SG Ortenberg – SG Niederschopfheim Samstag, den 16.4. 12:45 Uhr C-Jgd SG Zell-Weierbach – SG Diersburg Dto 13:00 Uhr B-Jgd SV Oberschopfheim – SG Niederschopfheim Dto 13:15 Uhr D-Jgd SV Berghaupten – SVD Dto 13:30 Uhr E-Jgd SV Kippenheimweiler – SVD Dienstag, den 19.4. 18:30 Uhr D-Jgd SC Lahr – SVD Freitag, den 22.4. 18:30 Uhr C-Jgd SG Diersburg – SG Lautenbach (in Diersburg) Weiterlesen
1 2 3 8
Folge uns!
Follow Us on Facebook

Follow Us on Twitter


Follow Us on RSS
Benachrichtigung


Empfehlung
News nach Datum
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
20212223242526
2728293031  
       
  12345
2728     
       
      1
9101112131415
16171819202122
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
       
282930    
       
  12345
6789101112
27282930   
       
      1
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
14151617181920
28293031   
       
  12345
20212223242526
2728293031  
       
      1
       
    123
       
   1234
567891011
12131415161718
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
     12
3456789
17181920212223
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
19202122232425
262728293031 
       
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829    
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
       
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031